Was ist Mediation?

Erfahren Sie mehr über das Mediationsverfahren und die Chancen, die in der Mediation für Sie liegen:

 

Wir können Konflikten letztlich nicht ausweichen, weil sie ihre Wurzeln in Spannungen und Widersprüchen haben, die das Leben ausmachen. Sie sind Anzeichen für eine notwendige Veränderung und der Ruf nach einer neuen Balance. Lassen wir Konflikten ihren Lauf, tragen sie die Gefahr zu eskalieren bis hin zur Selbstvernichtung „wenn nur der Gegner vernichtend geschlagen wird!“. Entscheidend ist also, wie wir mit unseren Konflikten umgehen und welche Verfahrensformen uns hierfür zur Verfügung stehen.

Für unseren demokratischen Rechtsstaat ist es kennzeichnend, dass wir uns an Gesetze halten und uns zu ihrer Durchsetzung der Justiz bedienen. Sie trägt entscheidend zum Rechtsfrieden in unserer Gesellschaft bei. Das ist nicht selbstverständlich. Gäbe es das traditionelle Rechtssystem nicht, würde das Faustrecht gelten. Der Stärkere würde immer siegen.

Mit dem Rechtssystem als Rückgriffsmöglichkeit ist allerdings Vielen daran gelegen, selbst den Konflikt in der Hand zu behalten und zu einem tragfähigen interessengerechten Konsens zu finden.

Mediation ist ein in Phasen strukturiertes Verfahren, in dem die Konfliktparteien unter der kompetenten Vermittlung eines Mediators Lösungen verhandeln, die letztlich von beiden akzeptiert werden – im Idealfall haben sogar beide Vorteile (win-win) vom Ergebnis. Mediation ist also systematisch etwas anderes als ein schlichter Kompromiss.